Art des Artikels
Brainfood
Autor
Leonie

Brainfood: BUND und Parität fordern gutes Leben für alle

Zusammenfassung

Die Frage ist nicht neu: Kreist die Ökobewegung als akademisch-elitäre Veranstaltung vorwiegend um ihre eigenen biovegan Latte Macchiato Lebensrealitäten und treibt damit hart arbeitende Menschen zu den Populisten?

Haupt-Inhaltsfeld

In einer bemerkenswerten Koalition haben sich Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und paritätischer Wohlfahrtsverband mit der Frage beschäftigt, was es für ein gutes Leben für alle braucht. Also alle alle. Der entstandene Forderungskatalog geht weit über die Latte Macchiato Themen - die natürlich sehr wichtig sind - wie Energiewende, Mobilitätswende, Recht auf Reparatur etc. hinaus. Denn, so die beiden Verbände, ökologische und soziale Nachhaltigkeit dürfen nicht getrennt gedacht werden. Sollen alle mitgenommen werden, muss unter anderem das ALG2 massiv erhöht und ohne Sanktionen ausgezahlt werden. Zur Finanzierung soll die schleichend abgeschafften Vermögens- und Erbschaftssteuern wieder eingeführt werden. Kommentar der Redaktion: Wenn nun die CDU erwartbar "Hilfe, Hilfe! Sozialismus!" ruft, sollte man sie dringend daran erinnern, dass nach dem Zweiten Weltkrieg relevante Teile dieser Partei die Einführung des Sozialismus als Christenpflicht forderten und damit zu Wahlen antraten.

https://www.heise.de/tp/features/Zukunft-nicht-nur-fuer-die-Bioladen-Bourgeoisie-6049942.html

 

 

 

 

 

Foto von Decha Huayyai von Pexels

Zuletzt geändert
04.06.21, 21:18