Art des Artikels
Bericht
Autor
Leonie

"Stoppt den fossilen Wahnsinn"

Aktivistis plakatieren Freiburger Filiale der Deutschen bank
Zusammenfassung

Die Initiative "Aufstand der letzten Generation" fordert ein Ende der Investitionen in fossile Energien. Um darauf aufmerksam zu machen, wurden "Denkzettel" verteilt.

Haupt-Inhaltsfeld

Bisher bekannt durch ihre Forderung, die Lebensmittelverschwendung zu stoppen, haben "Aufstand der letzten Generation" jetzt den Stopp von fossilen Energien auf ihrer Agenda. Die Forderungen:

  1. Stoppt alle staatliche Finanzierung und allen Ausbau fossiler Infrastruktur für Öl, Kohle, und fossiles Gas!
  2. Eine gerechte Notfallwirtschaft jetzt!

Dazu gab es am Samstag, den 9.4.2022, eine Aktion an der Freiburger Filiale der Deutschen Bank am Rotteckring. Aktivistis haben dort an Fassade und Fester des Gebäudes "Denkzettel" mit Botschaften gekleistert. Der Grund: weltweit investieren Banken große Summen in fossile Energien, darunter auch die Deutsche Bank.

Bild

Bild

Bild

Anlass zur Sorge ist für die Aktivistis auch der neue IPCC Bericht. Der UN Generalsekretär António Guterres kommentierte diesen mit: „In neue fossile Infrastruktur zu investieren ist moralischer und ökonomischer Wahnsinn.“

Bild

Die Aktivistis von Aufstand der letzten Generation sind zuletzt durch Verkehrsblockaden wegen untätiger Regierung bekannt geworden. Seit Montag blockieren sie in Frankfurt den Verkehr, um ihre Forderungen nach einem Ende des fossilen Zeitalters Nachdruck zu verleihen. Es kam bereits zu mehr als 150 Festnahmen.

 

Pressemitteilung von Aufstand der Letzten Generation Freiburg

Denkzettel für Banken, Regierung und Konzerne – Bürger:innen aus Freiburg plakatieren wissenschaftliche Fakten zur Klimakrise an Bankengebäude

Bürger:innen aus Freiburg werden am Samstag als neue Aktionsform wissenschaftliche Fakten zur Klimakrise an ein Bankgebäude in Freiburg kleistern und dazu eine öffentliche Rede halten. Sie machen damit auf die todbringende Finanzierung und Nutzung fossiler Brennstoffe aufmerksam und erklären sich damit solidarisch mit den Forderungen der Letzten Generation. In anderen Städten Deutschlands gab es die letzten Tagen ähnliche Aktionen.

“Das fossile Weiter-So stürzt unsere Gesellschaft in den Abgrund! Diese Bank finanziert fossile Brennstoffe und damit den Tod von Millionen Menschen heute und Milliarden morgen! Das muss jetzt aufhören”, sagt Lara aus Freiburg. “Deshalb warden wir die wissenschaftliche Fakten zur Klimakrise am Samstag mit Kleister an ein Bankgebäude kleben, damit sie nicht mehr ignoriert warden können.

“Ich kann nicht mehr weiter zusehen, wie die Regierung in diesem Notfall versagt. Ich bin bereit, dem Notfall angemessen zu handeln, die Gesellschaft wachzurütteln und friedlichen Widerstand zu leisten”, so Philipp, der auch an der Aktion beteiligt ist.

Deutschlandweit kommt es gerade immer häufiger zu diesen Aktionen; es ist das fünfte Mal innerhalb der letzten Wochen, zuletzt auch unterstütz durch Wirtschafts-Professor Helge Peukert aus Frankfurt. Die Letzte Generation zeigt damit deutlich: Immer mehr Menschen stellen sich hinter ihre Forderungen und treten in den friedlichen, zivilen Widerstand. Nachdem die Gruppierung zuvor wochenlang Autobahnen im Bundesgebiet blockiert und Lebensmittel aus Supermarkt Containern gerettet hatte, kündigen die Bürger:innen nun massiven zivilen Ungehorsam mit wesentlich mehr Menschen für Anfang April an.

Der Generalsekretär der UN, António Guterres, sagte diesen Montag zum neuen IPCC-Bericht,
Länder, die die Produktion fossiler Brennstoff weiter erhöhen, seien „gefährliche Radikale“, Investitionen in neue Infrastruktur für fossile Brennstoffe seien „moralischer und wirtschaftlicher Wahnsinn“. [1] 

Die letzte Generation fordert:

  1. Stoppt alle staatliche Finanzierung und allen Ausbau fossiler Infrastruktur für Öl, Kohle, und fossiles Gas!
  2. Eine gerechte Notfallwirtschaft jetzt!

 

Quellen:

[1] Englisch: Secretary-General’s video message on the launch of the third IPCC report [scroll down for languages] | United Nations Secretary-General

 

Link zu den Forderungen und weiteren bundesweiten Berichterstattungen: https://letztegeneration.de/presse/berichterstattung/ und https://letztegeneration.de/forderungen

 

 

Zuletzt geändert
15.04.22, 09:07