Cecosesola, Preisträger*innen des "Alternativen Nobelpreis" im Austausch mit Studierenden

Initiative für solidarisches Wirtschafen aus Venezuela
Austausch mit Cecosesola (aus Venezuela am Montag, 05.12.2022, 14-16 Uhr!
Zusammenfassung

Die Gewinner*innen des diesjährigen Right Livelihood Award, bekannt als „alternativer Nobelpreis“, kommen nach Freiburg: der venezolanische Kooperativen-Zusammenschluss Cecosesola.

Ausführliche Beschreibung

[English version below]

Cecosesola sind ein solidarischer, hierarchieloser Verbund von Genossenschaften in Venezuela, die sich für die Themen Landwirtschaft, Ernährung und Gesundheit engagieren und ein alternatives, sozial-gerechtes Wirtschaftssystem als Gegenpol zur Profitorientierung etablieren. Seit 1967 sind die Leitlinien der Arbeit von Cecosesola, Kooperation durch Vertrauen und Solidarität anstatt durch Macht und Hierarchien zu erreichen. So unterstützen sie in Zusammenarbeit mit Kleinstbauer*innen die Lebensmittel- und Gesundheitsversorgung von über 100 000 einkommensschwachen Familien.

Unmittelbar nach der Entgegennahme des Right Livelihood Awards in Stockholm ist die Initiative in Freiburg zu Gast und wird von Bürgermeister und Gemeinderat empfangen. 

Außerdem haben wir die Chance, uns an der Universität in geschütztem Raum mit diesen beeindruckenden Menschen aus Venezuela auszutauschen. Alle Interessierten sind willkommen!

Wer? Gründer*innen von Cecosesola, Right Livelihood Award-Preisträger*innen 

Was? Offener Austausch mit Interessierten der Universität Freiburg

Wo? Co-Creation-Raum in der Alten Universität, 1.OG (01042), Bertholdstr. 17

Wann? Montag, 5.12., 14-16 Uhr

Warum solltest Du kommen? Einmalige Chance, mit Gründer*innen der Initiative in Austausch zu treten und mehr über solidarisches Wirtschaften in Venezuela zu lernen. Es ist keine Anmeldung nötig.

(Organisiert von der Universität Freiburg und Initiative Nachhaltigkeitsbüro Uni Freiburg) 

------------ English version --------------

The winners of this year's Right Livelihood Award, known as the "alternative Nobel Prize", are coming to Freiburg: the Venezuelan cooperative association Cecosesola. They are a solidarity-based, non-hierarchical association of cooperatives that are committed to the issues of agriculture, nutrition and health and establish an alternative, socially just economic system as an antipole to profit orientation. Since 1967, the guiding principles of Cecosesola's work have been to achieve cooperation through trust and solidarity rather than power and hierarchy. In this manner and in cooperation with micro-farmers, they support food and health care for over 100,000 low-income families.

Immediately after receiving the Right Livelihood Award in Stockholm, the initiative is visiting Freiburg and will be welcomed by the mayor and the local council.

Furthermore, we have the chance to exchange ideas with these impressive people from Venezuela in a protected space at the university. All interested people are welcome.

Who? Founders of Cecosesola, Right Livelihood Award laureates

What? Open exchange with interested people from the University of Freiburg.

Where? Co-Creation Room in the Old University, 1st floor (01042), Bertholdstr.17

When? Monday, 05.12.22, 2 - 4 p.m.

Why should you come? A unique chance to meet the founders of the initiative and learn more about solidarity-based economy in Venezuela. No registration needed.

(Organised by the University of Freiburg and Initiative Nachhaltigkeitsbüro Uni Freiburg)