Online-Lesung mit Emilia Roig : WHY WE MATTER-Das Ende der Unterdrückung

Zusammenfassung

Emilia Roig beschäftigt sich in ihrem Buch mit der Frage, wie unsere Welt gerechter werden kann. Es geht um Diskriminierung von Frauen, Menschen mit Behinderung, People of Colour und Homosexuellen.

Ausführliche Beschreibung

Wie kann unsere Welt gerechter werden?
Emilia Roig beschäftigt sich mit dieser Frage in ihrem Buch und analysiert unterschiedliche Formen der Unterdrückung – u.a. von Frauen, von People of Colour, von Homosexuellen, von Menschen mit Behinderung – und deren Überschneidungen. Auch anhang der Geschichte ihrer eigenen Familie zeigt sie, welche Rolle unsere unbewussten Diskriminierungsmuster dabei spielen und lädt dazu ein, die Welt neu zu denken.

Moderation: Hannah Riede, Referentin bei AMICA e.V. und Politikwissenschaftlerin

Emilia Roig ist Gründerin und Direktorin des Center for Intersectional Justice (CIJ) in Berlin.
Sie lehrt in Deutschland, Frankreich und den USA und hält europaweit Vorträge zu den
Themen Intersektionalität, Feminismus, Rassismus, Diskriminierung, Vielfalt und Inklusion.

Infos: keine Kosten | Anmeldung unter: office [at] amica-ev.org
Anmeldeschluss am 17. Oktober 2021

Veranstalter*innen: Evangelische Frauen in Baden, AMICA e.V. – Frauen stärken, Evangelische Landeskirche Baden, Eine Welt Forum Freiburg e.V.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Eine Welt Tage mit Fairer Woche 2021 in Kooperation mit der Stadt Freiburg und den Baden-Württemberg weiten Aktionstagen Meine. Deine. Eine Welt. statt, einer Initiative der
SEZ – Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg und von Engagement Global mit ihrer Servicestelle Kommunen in der Einen Welt.