Direkt zum Inhalt
Content

 

Achtung! Die meisten Veranstaltungen fallen aus!

Zuhause bleiben kann das Leben anderer retten.

Das Coronavirus breitet sich jetzt auch in Deutschland sehr schnell aus. Während die Krankheit bei vielen Menschen harmlos oder gar unbemerkt verläuft (sie sind trotzdem ansteckend!), kann sie bei älteren oder immungeschwächten Menschen lebensgefährlich werden. Umso wichtiger sind ausreichend Krankenhausplätze - viele Leben hängen davon ab, dass sich das Virus nicht schneller verbreitet, als die Krankenhäuser diese Menschen pflegen können.

 

Daher hat die Stadtverwaltung alle privaten und öffentlichen Veranstaltungen und Versammlungen ab 50 Personen untersagt (Info-Seite der Stadt Freiburg). Aus den oben genannten Gründen sollten wir zur Zeit auch alle anderen Zusammenkünfte, die nicht unbedingt notwendig sind, vermeiden.

 

Viele der Veranstaltungen in unserem Kalender sind davon betroffen und wurden und werden abgesagt. Viele Absagen werden hier nicht kommuniziert werden. Wer trotz allem an einer der Veranstaltungen (unter 50 Personen) teilnehmen möchte, sollte sich vorher informieren, ob diese überhaupt stattfindet.

 


Regiotreffen Gemeinschaftsgärten 2020

mit Samen- und Setzlingstauschbörse
Zusammenfassung

Das Vernetzungstreffen richtet sich an Gemeinschaftgärten und Verantwortliche aus Kommunen, um Erfahrungsaustausch zu ermöglichen und sich drängenden Fragen zu widmen.

Ausführliche Beschreibung

Urbane und andere Gemeinschaftsgärten sind im Trend: die Engagierten wollen Gemeinschaft erleben, im Garten arbeiten, biologisch anbauen, für die eigene Ernährung sorgen, vielleicht sogar zu einer "essbaren Stadt" beitragen, in der öffentlich geerntet werden kann.

Auf dem dritten Regiotreffen tauschen sich GemeinschaftsgärtnerInnen aus über die Erfahrungen rund ums Gärtnern: Anbauformen, Sortenwahl, Gruppendynamik und was sonst noch die Gartenprojekte bewegt.

Auch wer überlegt, sich in einem Gartenprojekt zu engagieren oder gar selbst eines zu starten, ist willkommen und erhält einen Überblick über Engagementmöglichkeiten und Tipps zum Projektstart.

Ganz praktisch hilft die Samen- und Setzlingstauschbörse, die der Klimagarten Weingarten im Rahmen des Regiotreffens anbietet. Wer mag, bringt gerne überschüssige Samen und Setzlinge mit (bitte den Klimagarten kurz darüber informieren für die Planung der Tische: klimagarten [at] posteo.de)

Zu diesem Austausch sind auch die in den Kommunen für die Gartenprojekte zuständige MitarbeiterInnen eingeladen: Wie können Kommunen Gemeinschaftsgärten mit überschaubarem Aufwand unterstützen? Welche Rahmenbedingungen müssen beachtet werden?

Das Regiotreffen richtet sich vorrangig an Gartenprojekte und kommunale Zuständige von Lörrach bis Offenburg, aber auch Gäste aus Basel und Mulhouse sind willkommen.

Vorläufiges Programm

  • 14.00 Ankommen: Kaffee & Kuchen, Klönen & Infostände, Samen- und Setzlingstauschbörse
  • 14.30 Begrüßung und Vorstellungsrunde: Monika Borodko-Schmidt (Stadt Freiburg), Franz-Albert Heimer (Treffpunkt Freiburg)
  • 14.45 Gärtnern im Zeichen des Klimawandels. Wassersparender Anbau und weitere Tipps (Arbeitstitel). Vortrag und Diskussion. Angie Schmidt (WandelGarten Vauban) und Ronny Müller (Permakultur Dreisamtal e.V.)
  • 15.15 Pause
  • 15.30 Was brauchen die Garten-Aktiven? Anknüpfen an das Ergebnis des letzten Regiotreffens, Erläuterung & Ergänzungen
  • 16.00 Was wird bereits an Unterstützung geboten? (Kurzvorstellung Unterstützer)
  • 16.30 Wer könnte die noch offenen Bedarfe decken?
  • 18.00 Ende

Unter Beteiligung von u.a.

Eine Veranstaltung des Treffpunkt Freiburg und Freiburg packt an.

Hier geht's zur Anmeldung.

Standort
Koordinaten