Theaterpädagogische Methoden nach Augusto Boal

Zusammenfassung

Wie können wir Bildungsprozesse gestalten, die noch mehr zu
gesellschaftlicher Veränderung in Richtung Nachhaltigkeit und globale
Gerechtigkeit beitragen? Wie können wir noch mehr in Bewegung arbeiten und dabei unsere Körper und Sinneswahrnehmungen einbeziehen, nicht nur den Kopf?

Ausführliche Beschreibung

 

Ausgehend von Fragen wie diesen lernen wir vielfältige Methoden kennen,
die interaktiv und lebendig Reflexions- und Austauschprozesse in Gruppen
fördern. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Augusto Boals Theater der
Unterdrückten.

Der Referent Till Baumann (Berlin) arbeitet seit Ende der 1990er Jahre mit
dem Theater der Unterdrückten und hat die aktualisierte Fassung von
Augusto Boals Übungen und Spiele für Schauspieler und Nicht-Schauspieler
übersetzt.

Workshop-Zeiten:
Freitag, 9.12.2022 I 16 – 21 Uhr und Samstag, 10.12.2022 I 9- 16 Uhr
Ort: Stadtteilzentrum Vauban I Alfred-Döblin-Platz 1 I 79100 Freiburg
Teilnahmebeitrag: 45€ I ermäßigt 30€ I Solibeitrag 60€
Anmeldung: per E-Mail bis 27.11.2022 an Jonas Bauschert:
j.bauschert [at] ewf-freiburg.de
Datenschutz: Mit der Anmeldung erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Daten zur Veranstaltungsorganisation gespeichert und verarbeitet werden.

Eine Veranstaltung des Eine Welt Forum Freiburg e.V.

Die Fortbildung wird gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL aus Mitteln des BMZ und von Brot für die Welt mit Mitteln des kirchlichen Entwicklungsdienstes.