Direkt zum Inhalt

Vortrag mit Praxisteil: Bodymemory

Krieg, Körpergedächtnis und Körperbildskulpturen
Zusammenfassung

Bei der Veranstaltung erlernen die Teilnehmenden körperzentrierte Abgrenzungs- und Stabilisierungstechniken, die helfen können, mit konflikthaften Themen umzugehen.

Ausführliche Beschreibung

Impulsvortrag von Beatrice Schlee, Politikwissenschaftlerin, Körper- und Bewegungspädagogin.
Mehr Informationen und Anmeldung unter: www.vhs-freiburg.de • Kurs Nr. 201.210.502 oder www.bodymemory.de

Wie wirken sich traumatische Erfahrungen von Konflikt und Flucht auf das Körpergedächtnis aus? Erzählen sog. Körperbildskulpturen die politische Biographie der Betroffenen? Im Vortrag werden Körpertonbildskulpturen von geflüchteten Frauen gezeigt, die erste Rückschlüsse auf die Verknüpfung von Innenwelt und Außenwelt erlauben. Nach dem Vortrag erforschen wir in einem Praxisteil, wie unsere Körper unsere Umgebung erfahren und wie wir uns in einem konflikthaften Umfeld abgrenzen können. Wir betrachten die Konflikttextilien und Körperbildskulpturen der Ausstellung und ihre Wirkung auf uns. Die Teilnehmer/-innen erfahren körperzentrierte Abgrenzungs- und Stabilisierungstechniken, die sie unterstützen können, sich im öffentlichen Raum mit konflikthaften Themen auseinanderzusetzen. - Beatrice Schlee ist Politikwissenschaftlerin, Körper- und Bewegungspädagogin und Dozentin an verschiedenen Hochschulen.

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Ausstellung Poesie des Nähens.

AUSSTELLUNG
Die Ausstellung zeigt eine Auswahl textiler Bilder aus verschiedenen Ländern, in denen Konflikte dargestellt und/oder verarbeitet werden. Je nach Herkunftsland und Situation sind die Werke in unterschiedlichen Techniken wie Arpilleras, Quilts und Wandteppichen gefertigt worden. Sowohl die gezeigten als auch noch viele weitere Werke sind im Archiv für Conflict Textiles an der Ulster University in Nordirland erfasst.
Weitere Informationen: www.cain.ulster.ac.uk/conflicttextiles oder www. vhs-freiburg.de

FÜHRUNGEN DURCH DIE AUSSTELLUNG
Didaktische Führungen durch die Ausstellung für Schulklassen ab Klasse 8 sowie andere interessierte Gruppen.
Geeignete Fächer: Politik, Gemeinschaftskunde, Religion, Ethik, Geschichte, AES, Textilunterricht.
Information und Terminabsprachen unter: j.menzinger [at] ewf-freiburg.de oder 0761-48982623

Veranstalter: P.A.K.T. – Projekte, Aktion, Kunst, Theater & Eine Welt Forum Freiburg e.V.
in Kooperation mit: Arnold-Bergstraesser-Institut, Conflict Textiles, Deutsch-Afghanische Initiative, Museum Natur und Mensch der Stadt Freiburg, Volkshochschule Freiburg, GLOBALLMENDE,
Kommunales Kino Freiburg und Body Memory – Körpergeschichten in Bewegung

Mit freundlicher Unterstützung von:
Brot für die Welt mit Mitteln des kirchlichen Entwicklungsdienstes & Katholischer Fonds

Art der Veranstaltung
Seminar / Workshop / Fortbildung
Freie Schlagwörter
Körper Flucht
Standort
Koordinaten