Was isst Freiburg in den neuen Stadtquartieren?

Zusammenfassung

Stadt plant Wohnen und Verkehr u.v.m. – wie kann die Stadt eine diverse und nachhaltige Nahversorgung mit Lebensmitteln planen und pro-aktiv unterstützen?

Art der Veranstaltung
Freie Schlagwörter
Ausführliche Beschreibung

Freiburg ist eine wachsende Stadt: In den kommenden Jahren werden neue Stadtquartiere entstehen, urbaner Raum zu innovativen neuen Wohnquartieren entwickelt, und bestehende Viertel zu sogenannten „Klimaschutzquartieren” umgebaut. Die Stadt die wir heute planen und (um) bauen besteht dann für viele, viele Dekaden. Es muss vorausschauend geplant und genau überprüft werden welche Themen morgen in unserer Stadt Platz brauchen. Auch eine vielfältige Versorgung der Bürger*innen mit nachhaltig produzierten Lebensmitteln und damit Verknüpfte (Infra)strukturen müssen in diesem Prozessen mitgedacht und entsprechend etabliert werden. Viele Bürger*innen haben das Bedürfnis nach anderen Versorgungsmöglichkeiten, insbesondere in direkter Verbindung zu regionalen Erzeiger*innen und organisieren diese schon heute selbst: Mitgliederläden, Food Coops. SoLawies – ein wachsender Trend, der morgen Raum benötigt. 

Eine Podiumsdiskussion (+ Livestream) mit Sebastian Backhaus (Stabsstelle Nachhaltigkeitsmanagement FR), Helma Haselberger (Bauverein, Beraterin im Mietshäuser Syndikat), Harald Rinklin (Biogroßhandel Rinklin, Ernährungsrat FR & Regio), und einer Vertreter*in aus der Stadtplanung.

Teilnahme ist kostenlos! Details zur ANMELDUNG und zum Ort werden hier in Kürze bekannt gegeben.