Weltgeschichtentag

Neubeginn
Das war 2019. Diese Mal steigen wir auf's Rad um!
Zusammenfassung

Erzählkunstfestival - vormittags Fahrradrallye für Familien | nachmittags an einem geheimen Ort für Erwachsene

Ausführliche Beschreibung

„Neubeginn“ ist das Thema des diesjährigen Weltgeschichtentages am 20. März. Der Verein Nomadische Erzählkunst in Kooperation mit der Freiburger Schulprojektwerkstatt hat mit Kreativität und großem Einfallsreichtum ein interkulturelles Festival geplant, das unter Lockdown-Bedingungen stattfinden kann. So wird in verschiedenen Freiburger Stadtvierteln live erzählt, zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit, sich digital zu beteiligen.

Am Vormittag zwischen 10 und 13 Uhr werden drei Fahrradrallyes für Familien mit Kindern ab 6 Jahren angeboten. An vier verschiedenen Stationen erzählen professionelle Erzähler_innen erstaunliche, witzige und berührende Geschichten. Nach der Geschichte muss ein Rätsel gelöst werden, um den nächsten geheimen und außergewöhnlichen Erzählort zu erfahren. Nur wer eines der raren Tickets bekommt, kann also von einem Ort zum anderen reisen. Auf einer digitalen Plattform können alle anderen virtuell mitreisen und ebenso am Rätselraten teilnehmen.

Am Nachmittag ab 17 Uhr können Geschichtenhungrige an einem ganz besonderen Ort tief in Geschichten eintauchen.

Da coronabedingt nur eine kleine Zahl an Zuhörer_innen teilnehmen darf, kann auf der Website des Vereins nur je ein Platz für einen Haushalt gebucht werden. Wir wollen die wenigen Plätze nur an Teilnehmende vergeben, die verbindlich zusagen. Deshalb werden die Buchungen für die Vormittags- wie für die Nachmittagsveranstaltung ausschließlich am Freitag, dem 19.03. ab 9.00 Uhr für den Weltgeschichtentag am Samstag freigegeben. Der Vormittag für Familien ist kostenfrei, am Nachmittag kostet es 15€ für einen Haushalt Erwachsener.

Die digitale Veranstaltung beginnt am Samstag um 15.00 Uhr und ist bis 18.00 Uhr zugänglich. Weitere Infos und Buchungen sind auf der Website https://nomadische-erzaehlkunst.de zu finden.

Je nach Lockerung der Verordnung ist eine Anhebung der Zuschauerzahlen denkbar.

Der Weltgeschichtentag ist gefördert vom Kulturamt, der Freiburger Schulprojektwerkstatt, dem Land Baden-Württemberg und der Strandkorbstiftung.