Direkt zum Inhalt

Workshop: Wege in die solidarische Lebensweise

Zusammenfassung

Es ist kein Geheimnis, dass unsere Lebensweise und unserer Wirtschaftssystem auf Kosten von Mensch und Natur geht. Um so wichtiger ist es zu fragen: Wie kann es anders gehen? Das soll im Workshop zusammen mit dem I.L.A.-Kollektiv aus Wissenschaftler*innen und Aktivist*innen beantwortet werden.

Ausführliche Beschreibung

Globale Krisen spitzen sich zu. Doch wo sind die Antworten? Das I.L.A.-Kollektiv hat sich auf die Suche nach Lebens- und Wirtschaftsweisen begeben, die nicht auf Kosten anderer und der Natur gehen. Dabei wird klar: Menschen setzen sich an unzähligen Orten für ein zukunftsfähiges, sozial und ökologisch gerechtes Miteinander ein. All ihre Projekte bieten konkrete Alternativen im Hier und Jetzt. Die derzeitig vorherrschende ‚imperiale Lebensweise‘ ist die Folge politischer Entscheidungen und unseres alltäglichen Handelns. Eine andere Welt wäre also machbar.

Doch wie kann das gelingen? Diese Frage wollen wir im Workshop verhandeln. Dazu bringen wir die Kernthesen des Kollektivs in Zusammenhang mit unseren eigenen Erfahrungen aus Alltag und Aktivismus. Strategien und Schritte der Transformation stehen dabei im Mittelpunkt.

Das I.L.A.-Kollektiv ist eine Gruppe junger Wissenschaftler*innen und Aktivist*innen, die sich in Form einer interdisziplinären Schreibwerkstatt mit Fragen globaler Gerechtigkeit und den Konzepten einer imperialen und einer solidarischen Lebensweise beschäftigt. Daraus entstanden bisher zwei Bücher, „Auf Kosten anderer?“ (2017) und „Das gute Leben für alle“ (2019). Die Referent*innen, Hannah Engelmann und tobi* Rosswog, haben an je einem der Bücher mitgewirkt und gestalten
vielfältige Bildungsprozesse zum Thema.

Imperiale Lebensweise I Vortrag von Ulrich Brand
13. März 2020 I 19 Uhr I Katholische Akademie I Aula I Wintererstr. 1 I Freiburg
Der Vortrag bildet die inhaltliche Grundlage und ist verbindlicher Teil des Workshops.

Wege in die solidarische Lebensweise I Workshop mit dem I.L.A.-Kollektiv
Workshop-Zeiten: 14.März 2020 I 10 – 18 Uhr und 15. März 2020 I 10 – 15 Uhr
Referent*innen: Hannah Engelmann und tobi* Rosswog I I.L.A.-Kollektiv
 
Anmeldung zum Workshop: per E-Mail bis 01.03.2020 an Barbara Ehrensberger unter b.ehrensberger [at] ewf-freiburg.de
Bitte gib bei der Anmeldung an, ob Du Kinderbetreuung benötigst, wir versuchen diese zu organisieren.
Datenschutz: Mit der Anmeldung erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Daten zur Veranstaltungsorganisation gespeichert werden.

Die Veranstaltung wird durchgeführt vom Eine Welt Forum Freiburg e.V.
Sie wird finanziell gefördert von Engagement Global aus Mitteln des BMZ.

Art der Veranstaltung
Seminar / Workshop / Fortbildung
Standort
Koordinaten