Aufbäumen statt Aufforsten

Zusammenfassung

Wie können wir neue Wege in der Landwirtschaft gehen, die mit Klimaschutz vereinbar sind?

Ausführliche Beschreibung

Neue Wege für die Landwirtschaft in Zeiten des Klimawandels.
Kombinierte Landnutzungssysteme gehölzbasierter pflanzlicher Produktion und Tierhaltung bieten ein hohes Maß an Kohlenstoffbindung, Erosionsschutz, Lebensraum für Wildtiere, Wasserrückhalt und Risikosicherheit. Zusätzlich sind sie besonders für kleinere Betriebe oder Solidarische Landwirtschaften förderlich. Dadurch können im ländlichen Raum neue Beschäftigungsmöglichkeiten geschaffen und eine lebendige Kultur erhalten werden. Der Vortrag stellt die Möglichkeiten solcher Systeme vor und zeigt Wege auf, wie sie in Betrieben, Kommunen und Landkreisen umgesetzt werden können. Anschließend Diskussion.
Das Bistro Ökostation hat geöffnet.

  • Referent: Dipl.-Forstwirt Philipp Gerhardt
  • In Kooperation mit dem Ernährungsrat Freiburg
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden