Lesung: Die Erschöpfung der Frauen. Wider die weibliche Verfügbarkeit

mit der Autorin Franziska Schutzbach
16 Tage - Stopp Gewalt an Frauen
Zusammenfassung

Frauen haben heute angeblich so viele Entscheidungsmöglichkeiten wie nie zuvor. Und sind gleichzeitig so erschöpft wie nie zuvor. Denn nach wie vor wird von ihnen verlangt, permanent verfügbar zu sein.

Art der Veranstaltung
Ausführliche Beschreibung

Lesung mit der Autorin Franziska Schutzbach
Moderation: Andrea Zimmermann, AMICA Vorstand

Frauen haben heute angeblich so viele Entscheidungsmöglichkeiten wie nie zuvor. Und sind gleichzeitig so erschöpft wie nie zuvor. Denn nach wie vor wird von ihnen verlangt, permanent verfügbar zu sein. Die Geschlechterforscherin Franziska Schutzbach schreibt über ein System, das von Frauen alles erwartet und nichts zurückgibt – und darüber, wie Frauen sich dagegen auflehnen und alles verändern: ihr Leben und die Gesellschaft.

Franziska Schutzbach ist Buchautorin, Dozentin an der Uni Basel und feministische Aktivistin. Sie ist Mitglied der Gleichstellungskommission Basel-Stadt und veranstalte monatlich den feministischen Salon in der Kaserne Basel. Ihr Buch Die Erschöpfung der Frauen. Wider die weibliche Verfügbarkeit erschien im Oktober 2021.

Veranstaltet von: AMICA e.V. in Kooperation mit der Buchhandlung Jos Fritz, dem Zentrum für Anthropologie und Gender Studies der Universität Freiburg und der Evangelischen Hochschule Freiburg
Ort: Vorderhaus, Habsburgerstraße 9, 79104 Freiburg (Standort)
Vorbestellung: pr [at] amica-ev.org
Eintritt gegen Spende. Zur Kostendeckung freuen wir uns über Spenden.