(online) Ziviler Ungehorsam 2.0 – Müssen wir einen Schritt weiter gehen?

Erstes Online-Seminar der Reihe “Bewegungen bewegen – strategischer Austausch zu bewegungsübgreifenden aktuellen Themen”
Zusammenfassung

Braucht es mehr als Demos und Straßenblockaden, um mit Bewegungen gesellschaftlich erfolgreich zu sein? Und wenn ja wie könnte dieses "mehr" und ein ziviles Ungehorsam 2.0 aussehen?

Ausführliche Beschreibung

Am Donnerstag den 11.11. von 19:00 bis 20:30 Uhr laden wir ganz herzlich zu unserem ersten Onlineseminar “Ziviler Ungehorsam 2.0 – Müssen wir einen Schritt weiter gehen?” der Seminarreihe “Bewegungen bewegen – strategischer Austausch zu bewegungsübgreifenden aktuellen Themen” ein.
Besonders in der Klimagerechtigkeitsbewegung schleicht sich das Gefühl ein, Demonstrationen aber auch Blockaden alleine bringen nicht den notwendigen Erfolg. Die Aktionsformen scheinen zu wenig Druck auf Entscheidungsträger*innen auszuüben, sodass dringende Veränderungen für den gesellschaftlichen Wandel nicht umgesetzt werden. Seit einigen Wochen wird deswegen innerhalb von Gruppen aber auch in der Presse über eine Erweiterung des zivilen Ungehorsams, hin zu Sabotageakten, gesprochen.
Wir möchten in unserem Online-Seminar einen Raum öffnen, um bewegungs- und gruppenübergreifend ohne Plenums-Zeitdruck über dieses Thema zu reflektieren um viele Perspektiven kennenzulernen und später besser strategische Entscheidungen fällen zu können.
Das Seminar wird mit einem kurzen Input beginnen und danach einen ergebnisoffenen Raum für einen intensiven Austausch und angeregte Diskussionen bieten. Wir stellen uns Begrifflichkeiten wie der “friedlichen Sabotage” / “Demontage mit Würde”, tauschen uns zu Chancen und Gefahren eines erweiterten Begriffs des Zivilen Ungehorsams aus und fragen uns ob uns vielleicht noch ganz andere Möglichkeiten offenstehen.

  • Wann: Donnerstag, 11.11.21, 19- 20:30 Uhr
  • Wo: Online (https://kobalt.collocall.de/wer-zx7-vv7 Zugangscode: 384917)
  • Was brauchst du dafür: Laptop/Handy, Kamera, Mikrofon+Kopfhörer (Headset), stabile Internetverbindung, etwas Freiraum (zeitlich/räumlich).
  • Fragen? Gerne per Mail an laura.ploennigs [at] wfga.de

Seminarreihe “Bewegungen bewegen – strategischer Austausch zu bewegungsübgreifenden aktuellen Themen”:

Die Seminarreihe beschäftigt sich mit aktuellen Themen verschiedener sozialer Bewegungen. Sie bietet Raum für strategischen, bewegungsübergreifenden Austausch und der gemeinsamen Erarbeitung praktischer Handlungsideen für erfolgreichere Bewegungen. Ziel ist es, die Ergebnisse und Diskussionen danach in die eigenen Bewegungen zurückzutragen.
Unsere Seminare finden einmal monatlich von 19:00 – 20:30 Uhr online statt. Die Seminare finden unabhängig voneinander statt und es ist kein spezielles kein Vorwissen nötig.
Die Seminarreihe richtet sich an Aktivist:innen aller emanzipatorischer sozialer Bewegungen und interessierte Menschen, die mit den Themen in Kontakt kommen wollen.

Save-the-date:

Unser nächster Termin findet am Mittwoch, 8. Dezember von 19 bis 20.30 Uhr zum Thema Bewegungsübergreifende Mobilisierung statt.