Regionales Klimagespräch im Landkreis Emmendingen

Übersicht über die Veranstaltungsdaten
Zusammenfassung

Der Kreis von Bürger*innen, die sich ehrenamtlich für den Klimaschutz vor Ort engagieren, wächst stetig. Welche Klimaschutz-Initiativen gibt es im LK, was sind ihre Ziele, wer sind die Ansprechpartner*innen, welche Aktivitäten werden vor Ort umgesetzt und wie können sich Interessierte beteiligen?

Ausführliche Beschreibung

Einander kennenzulernen ist der erste Schritt für den Austausch, erfolgreiches Netzwerken und gemeinsames Lernen mit- und voneinander um die eigene Initiative vor Ort zu stärken! Eine zweiteilige Veranstaltungsreihe „Regionales Klimagespräch“ möchte Interessierte und Initiativen zusammenbringen, um sich über Klimaschutzthemen auszutauschen und gemeinsam Projektideen zu entwickeln.

Den Auftakt bildet ein „Kennenlerntreffen“ am Dienstag, den 22. Juni von 19:30 bis 21:30 Uhr. Die Veranstaltung richtet sich an alle Bürger*innen die Interesse haben den Klimaschutz gemeinsam in ihren Gemeinden im Landkreis mitzugestalten.

Zwölf - zumeist lokale Klimaschutz-Initiativen - werden sich und Ihre Aktivitäten in einer  kurzen Vorstellungsrunde präsentieren. Im Anschluss daran erhalten alle Teilnehmenden die Möglichkeit, in Gruppenräumen direkt mit der für Sie interessanten Initiative zu sprechen. Eine Ideensammlung und Ausblick auf eine im Juli geplante Folgeveranstaltung mit dem Schwerpunkt „Vernetzung & Projekte“ runden den Abend ab.

Um Voranmeldung zu der kostenlosen Online-Veranstaltung wird zum 15.06.2021 gebeten unter: https://www.fesa.de/anmeldung-zum-regionalen-klimaschutzgespraech-emmendingen/

Initiiert wird das Klimagespräch vom Förderverein Zukunftsenergien, SolarRegio Kaiserstuhl e.V. und der Klimafit Initiative Emmendingen. Das Hosting und die Moderation übernimmt der fesa e.V. in Freiburg. Gefördert wird das „Regionale Klimagespräch“ von der Allianz für Beteiligung.