So geht solidarisch - Band der Solidarität

Unteilbar Demo
Zusammenfassung

Unteilbar.org ruft bundesweit dazu auf, Menschenketten zu bilden, um sich solidarisch in der Corona-Krise zu zeigen. Themen sind unter anderem Klimagerechtigkeit und Antirassismus. Auch in Freiburg wird es eine Menschenkette geben.

Ausführliche Beschreibung

Der Aufruf von unteilbar.org:

"Die Pandemie trifft uns alle, doch bei Weitem nicht alle gleich. Was vorher ungerecht war, wird in der Krise noch ungerechter: Weltweit sind immer mehr Menschen in ihrer Existenz bedroht und haben keinen Zugang zur Gesundheitsversorgung. Die Milliarden aus den ersten Konjunkturprogrammen kommen vor allem Unternehmen zugute. Jetzt muss dringend in den Klimaschutz, ins Gesundheitssystem und den Kultur- und Bildungsbereich investiert werden.

Gleichzeitig werden Rassismus, Antisemitismus und Verschwörungserzählungen immer mehr und bedrohen unser Zusammenleben. Dem stellen wir uns entschieden entgegen.

Deshalb werden wir solidarisch mit Aktionen in vielen anderen Städten eine Menschenkette vom Fahnenbergplatz bis zur Werthmannstraße bilden. Wir zählen auf euch!

Die Aktionsform:

Ein Band der Solidarität ist eine verantwortungsvolle Protestform in Zeiten von Pandemie und Krise: Die Teilnehmenden vor Ort stehen auf einer langen Straße und halten dabei 3 Meter Abstand zueinander. Gemeinsam bilden wir ein Band der Solidarität."

 

Veranstaltet von: Seebrücke Freiburg, Junges Freiburg e.V., Fridays for Future Freiburg, extinction rebellion Freiburg, Fossil Free Freiburg