Direkt zum Inhalt

Wildobst-Exkursion rund um die Ökostation

Zusammenfassung

Streuobstwiesen sind von großer ökologischer Bedeutung und liefern dabei auch noch leckers Obst. Welches das ist, wann man es ernten kann und was man damit machen kann erfahrt ihr bei dieser Exkursion. Es gibt auch was zu probieren.

Ausführliche Beschreibung

 

In den Gärten und Streuobstwiesen der Ökostation und im Seepark wächst eine Vielfalt von Obst- und Wildobst-Sorten wie z.B. Äpfel, Quitten und Kornel-Kirschen. Bei einem Rundgang durch die Gärten und Wiesen stehen folgende Themen auf dem Programm: welche leckeren Produkte können jetzt im Herbst aus den Früchten selber hergestellt werden, welchen gesundheitlichen Mehrwert haben diese Produkte und wann sind ihre optimalen Erntezeiten. Darüber hinaus werden die botanischen Besonderheiten der Hochstämme und Wildobstsorten und ihre Ansprüche an den Standort an denen sie am besten wachsen angesprochen.

Zum Abschluss wird am Lagerfeuer oder am Küchenherd ein Produkt der Jahreszeit selber hergestellt und sofort verkostet.

 

  • Leitung: Martine Schiller und Team der Ökostation
  • Geeignet für alle interessierte Erwachsene sowie Familien mit Kindern
  • Coronabedingt begrente Teilnehmerzahl - deshalb bitten wir um Anmeldung (Stand 5.5.2020)
  • Das Café Ökostation hat bis 17.00 Uhr geöffnet
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden
Art der Veranstaltung
Besichtigung / Führung / Exkursion
Freie Schlagwörter
Streuobstwiesen Wildobst
Standort
Koordinaten