Critical Mass Freiburg

Slogan
Wir blockieren nicht den Verkehr – Wir sind der Verkehr!
Logo
Critical Mass Freiburg
Zusammenfassung

CM ist ein "organisierter Zufall". Auf der ganzen Welt radeln Radfahrer_innen "zufällig" (immer am letzten Freitag im Monat um 18 Uhr) gemeinsam die gleiche Strecke durch ihre Stadt... Es ist keine Demo, hat kein Motto, keinen Organisator. Es ist eine Aktionsform, funktioniert und macht Spaß...

Events

Veranstaltungsdatum
30.12.22, 18:00 - 20:00
Freie Schlagwörter
Ausführliche Beschreibung

Auch in Freiburg kann sich die Situation der Verkehrssituation für Radfahrer_innen noch deutlich verbessern. Wir haben noch längst keine "Amsterdamer-" oder "Kopenhagener Verhältnisse". Wir brauchen eine leistungsfähige Fahrradinfrastruktur, die eine vermehrte Fahrradnutzung attraktiv und sicher macht, und eine Verbesserung der Lebensqualitat der Anwohner_innen.

Zum Beispiel wären u.a. sinnvoll:

  • vermehrte Einrichtung von Fahrradstrassen
  • mehr Abstellplätze für Fahrräder in der Innenstadt
  • Tempo 30 als Basisgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften
  • grüne Welle für Radfahrende
  • Grüner Pfeil für Radfahrende. Das Rechtsabbiegen an roten Ampeln freigeben
  • Sicherheit an allen Kreuzungen für RadfahrerInnen und FußgängerInnen
  • Weniger Lärm- und Schadstoffemissionen
  • Klimaschutz durch weniger motorisierten Verkehr, mehr Rad- und Fußverkehr
  • Vermeidung von motorisiertem Verkehr, nicht nur dessen Verlagerung
  • insgesamt weniger Verkehr durch geschickte Stadtplanung, damit Stres im Verkehr abnimmt
  • Superblocks/Kiezblocks (kein Durchgangsverkehr für MIV durch Wohnquartiere)

Von einer Flächengerechtigkeit im Verkehr können wir noch lange nicht sprechen.

Wir lassen uns nicht länger an den Straßenrand drängen, sonder sind präsent!

Fahr mit uns mit!

Jeden letzten Freitag im Monat,
Treffpunkt: 18:00 Uhr am Theatervorplatz.

 

Wichtig zu wissen – der rechtliche Hintergrund:

Wenn eine Gruppe RadfahrerInnen zufällig gemeinsam die gleiche Strecke fährt, so beansprucht sie u.U. auch die gesamte Straßenbreite. Ab einer Gruppengröße von 16 RadfahrerInnen dürfen/müssen diese eine Fahrspur in der ganzen Breite nutzen und müssen sich nicht mehr an den rechten Fahrbahnrand quetschen. Der Fahrradweg bleibt dann frei für diejenigen, die nicht zum Verband gehören.

Dafür ist es wichtig, dass kompakt gefahren wird!

Daraus ergibt sich auch, dass Ampeln im Verband geschlossen überquert werden dürfen, d.h. wenn der vordere Teil der Gruppe eine grüne Ampel überfährt, darf der Rest der Gruppe folgen, selbst wenn die Ampel mittlerweile auf “rot“ umgesprungen ist. (LG Verden, Urteil v. 02.02.1989, Az. Ns Ds 2 Js 10396/88)

Inzwischen wird die Critical Mass  von den Polizeibehörden in Deutschland sehr unterschiedlich behandelt. Die Rechtslage (ob §27 StVO gilt) ist nicht eindeutig. In manchen Städten wird die CM deshalb als Demo, mit entsprechenden Auflagen(!), durchgeführt. Bei der CM in Freiburg ist keine Demo angemeldet, jede/r fährt für sich selbständig mit, aber als "großer Schwarm" schützen wir uns gegenseitig. Je mehr wir sind, desto besser! In FR werden wir von den Behörden toleriert!

§27 [StVO] Verbände:

  1. Für geschlossene Verbände gelten die für den gesamten Fahrverkehr einheitlich bestehenden Verkehrsregeln und Anordnungen sinngemäß. Mehr als 15 Radfahrer dürfen einen geschlossenen Verband bilden. Dann dürfen sie zu zweit nebeneinander auf der Fahrbahn fahren.
  2. Geschlossene Verbände, […] müssen, wenn ihre Länge dies erfordert, in angemessenen Abständen Zwischenräume für den übrigen Verkehr frei lassen; an anderen Stellen darf dieser sie nicht unterbrechen.
  3. Geschlossen ist ein Verband, wenn er für andere Verkehrsteilnehmer als solcher deutlich erkennbar ist.
Das ist Deine Organisation? Du kannst Dich anmelden und anschließend hier Admin Rechte beantragen oder ein Benutzerkonto erstellen und dabei diese Organisation angeben.