Artikel

Bild
Zusammenfassung

Hier wird der Protest der Aktivisti Gruppe "Magisches Baumhaus" chronologisch festgehalten.

Bild
Zusammenfassung

Das sagen zumindest die Ergebnisse des neuesten Fahrradklimatest des ADFC.

Bild
Zusammenfassung

Wie unterstützen die einzelnen Fraktionen den Fuß- und Radentscheid? Wir haben die Fraktionen angefragt und Antworten bekommen.

Bild
Zusammenfassung

Politisch hat sich der Gemeinderat zu den Forderungen der Initiative FR-Entscheid bekannt. Jetzt bleibt es spannend, ob das entsprechende Geld zur Umsetzung im Doppelhaushalt bereitgestellt wird. Alle können durch den Beteiligungshaushalt mitwirken.

Bild
Zusammenfassung

Ein Update über die Wege des FR-Entscheids.

Bild
Zusammenfassung

Jedes Jahr dasselbe: die ewige Geschenk-Suche. Hier ein paar Lösungsideen für das Alle-Jahre-wieder. Konstruktiv, lokal und Wandel-orientiert.

Bild
Zusammenfassung

Londoner Verkehrsforschung: "Letztendlich profitiert der Einzelhandel von mehr Fuß- und Radverkehr." (Teil 1, weitere Teile folgen.)

Bild
Zusammenfassung

Das Wohnprojekt Allmende will in Gundelfingen ein Mehrgenerationen-Wohnprojekt für etwa 60 Menschen bauen. Bezahlbar, unverkäuflich und ökologisch. Allmende verrät im Interview, wie das geht und was es dafür braucht.

Bild
Zusammenfassung

Am Dienstag 20.10. war eine Podiumsdiskussion zur Frage "Braucht es ein Lieferkettengesetz?". Diskutiert haben Vertreter aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft. Wir haben ihre Standpunkte zusammengetragen und ein FAQ zum Thema zusammengestellt.

Bild
Zusammenfassung

Es gibt den menschengemachten Klimawandel. Und es gibt viele Lösungen wie man ihn bekämpfen kann. Warum geht es dann nicht richtig vorran?

Bild
Zusammenfassung

Die Stadtverwaltung hat am 22.09. in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass sie die beiden Bürgerbegehren über einen Fuß- und Radentscheid rechtlich für nicht zulässig hält. Die Initiative Fuß- und Radentscheid sieht das anders. Die Frage ist: Was passiert jetzt?

Bild
Zusammenfassung

Initiativen haben am letzten Freitag dem Oberbürgermeister einen "blauen Brief" übergeben, in dem sie Martin Horn auffordern, mutig zu sein und die Verkehrswende zu seinem Thema zu machen.