(Bauwende, Freiburg): Bebauungsplan Metzgergrün ist durch: Die einen beklagen den Verlust von sehr preisgünstigem Wohnraum und einer guten Nachbarschaft, die anderen sagen, die Sanierung ist überfällig und es braucht zusätzlichen und bezahlbaren Wohnraum. (Amtsblatt)
(Bauwende, Freiburg): Die Sparkasse will aus der Finanzierung des neuen Stadtteils Dietenbach aussteigen. Die einen sagen, höchste Zeit das Projekt zu stoppen (siehe Ecotrinova). Die anderen sagen, die Stadt müsse Grundstücke in Dietenbach verkaufen (CDU) und dem sozial-ökologischen "Wunschkonzert" Einhalt geboten werden (Freie Wähler). Wieder andere sagen, das sei eine Chance für kompromissloseres öko-soziales Bauen (Grüne, SPD und Esfa). Am Ende ist der Ausstieg der Sparkasse vielleicht auch nur ein Säbelrasseln.
(Bauwende, Freiburg): Graue Energie in Dietenbach: Forschende der Uni Freiburg machen Vorschläge wie die Energie für den Bau des neuen Stadtteils reduziert werden könnte. Ganz vorne mit dabei: der Einsatz von Holz aus nachhaltiger Waldwirtschaft. >> BZ
(Bauwende): Staatssekretärin des Finanzministeriums besucht Freiburger Bauprojekte mit dem Fokus "Was geht in Richtung Klimaschutz?" >> BZ
(Bauwende, Freiburg): Was können wir grenzüberschreitend voneinander lernen, wenn wir die Quartiere von morgen planen? Das Ergebnis des deutsch-französischen Kulturgesprächs: bei geplanten Quartieren Dietenbach in Freiburg und Deux-Rives in Straßburg hält sich Vergleichbarkeit in Grenzen. >> BZ
(Bauwende, Freiburg): Gemeinderat beschließt eine Neuregelung der Erbpacht. Damit soll Bodenspekulation eingedämmt werden und gleichzeitig langfristig günstige Mieten gesichert werden. (Amtsblatt, BZ)
(Bauwende, Freiburg): Die Stadt Freiburg schreibt zum ersten Mal einen Preis für Holzbauten aus. Prämiert werden zukunftsweisende Holzbauprojekte im Neubau und Bestand, die zwischen 2012 bis 2021 fertiggestellt wurden. Mehr Infos hier.
(Bauwende, Freiburg, Klimawandel): Freiburg will gerne einen Deal mit Umkirch machen, damit Umkirch seinen Einspruch gegen das Erdaushublager für den Stadtteil Dietenbach zurück nimmt. Außerdem sollen Eingriffe ins Wasserschutzgebiet erleichtert werden, wenn's nach Freiburg geht. Die Initiative "Dietenbach ist überall" kritisiert das Vorgehen der Stadt Freiburg heftig und plädiert für Grundwasserschutz und Walderhalt. (BZ)
(Bauwende, Freiburg): Die Freiburger Wohnumfrage 2022 zeigt: Seit 2012 sind die Wohnkosten in Freiburg durchschnittlich um 26% gestiegen. Kein Wunder also dass knapp ein Drittel der Freiburger*innen mit ihren Wohkosten überlastet sind. Um mehr Wohnraum zu schaffen plädieren die Befragten dafür Gewerbefläche in Wohnraum umzuwandeln, Brachflächen zu bebauen oder anzubauen und generell mehr Miet- statt Eigentumswohnungen schaffen. (BZ & BZ)
(Bauwende, Biodiversität, Freiburg): Parents 4 Future richtet sich in einem offenen Brief OB Horn, Bürgermeisterin, Bürgermeister und Gemeinderat. Darin fordern Sie für Dietenbach Planungsänderungen zugunsten von Klimaschutz und Klimaanpassung zu priorisieren. Heißt im Klartext: Sie wollen, dass kein Wald für Dietenbach gefällt wird und stattdessen umgeplant wird.
(Bauwende, Biodiversität, Freiburg): Dietenbach: Klage von Initiativen wird abgewiesen - Gewässerausbau für Dietenbach wird fortgesetzt. (Amtsblatt)
(Bauwende, Freiburg, Klimawende): Freiburger "Kulturpark" an der Ochsenbrücke wird jetzt mit Fernwärme versorgt. (Amtsblatt)
(Bauwende, Biodiversität, Freiburg): Gemeinderat hat Kauf von Waldflächen beschlossen, um ökologischen Eingriff durch Dietenbach "auszugleichen". (Amtsblatt)
(Bauwende, Freiburg): Bauunternehmer Unmüßig prognostiziert hohe Baulandpreise für Dietenbach. (Chilli)
(Bauwende, Freiburg): Bei Kleineschholz und Dietenbach gibt es noch ein paar ungeklärte Fragen, das räumt Baubürgermeister Haag im Gespräch mit Chilli ein.
(Bauwende, Freiburg): Was ist grad los im Protestcamp Dieti bleibt? Die Menschen dort wollen eine Lösung, bei der die etwa 4 ha Wald nicht gerodet werden müssen. (Chilli)
(Bauwende, Freiburg): Das Regionbündnis veröffentlicht eine weitere Erklärung, warum der Bau des Stadtteils Dietenbach gestoppt werden soll. Unterdessen macht der Gemeinderat diese Woche einen weiteren Schritt zum Bau des Stadtteils. -> So schreibt die BZ über die verschiedenen Positionen.
(Bauwende, Freiburg): Energieagentur macht Kampagne "kleiner wohnen - besser wohnen", um Menschen zu motivieren ihren Wohnraum zu verkleinern. Die Wohnfläche pro Kopf hat übrigens recht große Auswirkungen auf die Kategorie Wohnen in der persönlichen CO2-Bilanz. (eafr)
(Bauwende, Biodiversität): Stadtverwaltung plant einen Deal für ökologische Ausgleichflächen zum Baugebiet Dietenbach. (BZ)
(Freiburg, Bauwende): Jörg Lange über den Strom- und Wärmebedarf des zukünftigen Stadtteils bei RDL https://rdl.de/beitrag/von-grau…