(Freiburg, Verkehrswende): Vörstellen ist dafür, den Emmendinger Stadtteil Wasser an die B3 anzuschließen (BZ). VCD Südbaden kommentiert mit Ein weiteres Kapitel in der ewigen Litanei "Es gibt zu viel Verkehr also brauchen wir neue Straßen".
(Freiburg, Klimawende): Die BZ berichtet, dass in der Region Freiburg immer mehr Menschen Strom mit Balkon-Photovoltaik-Anlagen erzeugen und gibt Tipps zur Montage.
(Demokratie, Freiburg, Klimawende): Die Empfehlungen des Klima-Bürger:innenrats sind weiter Thema in der BZ, diesmal mit Fokus auf Gundelfingen. „Solange die Kommunen ihren Haushalt fürs kommende Jahr noch nicht beschlossen haben, stehen die Chancen gut, dass die Vorschläge auch Gehör finden“, so Gabriele Michel vom Bürger:innenrat.
(Freiburg, Versorgungs-Souveränität): Günterstal hat jetzt auch einen Wochenmarkt, mit großem Bio-Angebot (BZ).
(Demokratie, Freiburg, Journalismus): Interview mit Regisseur David Lohmüller über seine Doku „Seabird – das zivile Auge“, die die Seenotrettung von Sea-Watch zeigt (BZ).
(Freiburg, Klimawende): An der Freiburger Messe soll ein Solarradweg entstehen: 300m Radweg werden mit Photovoltaik überdacht. Die BZ merkt an, dass Freiburger*innen derartige Vorhaben wiederholt im Beteiligungshaushalt gefordert hatten. Die Stadt und Badenova müssten sich nun anstrengen, um aus dem Pilotprojekt „etwas Serienreifes zu entwickeln“.
(Freiburg, Verkehrswende): Verkehrsgutachten sagt, wir brauchen den Stadttunnel. VCD hält das für Unsinn. Die Annahmen des Gutachtens gehen nicht von eine Szenario aus, das wir brauchen um Klimakatastrophe im Griff zu halten - nämlich weniger Autos auf der Straße. Fabian Kern vom VCD: "Wenn das unsere Annahmen sind [...], können wir alle Verkehrspolitik sofort in die Tonne treten und unsere Zivilisation sofort abmelden." (Radio Dreyeckland)
(Digitale Souveränität, Freiburg): Freiburgs Twitter-Alternative Mastodon explodiert: Nachdem Twitter jetzt Elon Musk gehört, hat das eine gewaltige Umzugswelle ausgelöst. Auf dem lokalen Freiburger Mastodon Server (Alternative zu Twitter) sind jetzt statt gut 300 über 1800 Nutzer*innen.
(Aktuell, Freiburg, Gute Beispiele, Klimawende, Verkehrswende, Wie wir handeln können): Radrekorde an allen Stellen: Schon 3 Millionen in diesem Jahr an der blauen Brücke und 5000 an einem Tag auf dem FR 2. Weiter so! (Grüße aus Rom, hier habe ich heute den ganzen Tag höchstens 40 Fahrradfahrer gesehen)
(Aktuell, Freiburg, Gute Beispiele, Klimawende, Verkehrswende, Warum wir handeln müssen, Wie wir handeln können): KlimabürgerInnenrat: Was denn nun? Gute Vorschläge werden von der Stadt als altbekannt bezeichnet. Werden jedoch meist noch gar nicht umgesetzt. Zumindest soll bald ein Solarradweg an der neuen Messe entstehen. Warum denn nicht noch mehr? (BZ)
(Freiburg): Stadt Freiburg wird von Initiative "Pro Recyclingpapier" erneut ausgezeichnet, dafür dass in Verwaltung, Schulen und der Hausdruckerei 100 % Recyclingpapier eingesetzt wird. (Papier-Atlas)
(Freiburg, Gute Beispiele): Menschen und Projekte für den Engagement-Preis vorschlagen bis 25.11. >> www.freiburg.de/engagement
(Freiburg, Gute Beispiele): Für Freiburger Integrationspreis bewerben bis 20.11. >> https://www.freiburg.de/pb/,Lde…
(Freiburg, Klimawende): Freiburg, und die Landkreise Emmendingen und Breisgau-Hochschwarzwald appellieren in einem Schreiben an den Bund, den Ausbau von Photovoltaik-Anlagen auf Freiflächen zu erleichtern (BZ).
(Freiburg, Verkehrswende): Die Verkehrsprognose zum Freiburger Stadttunnel bestätigt im Einklang mit früheren Studien, dass ein Großteil des Verkehrs in den Tunnel umgeleitet und werden könnte. Auf einer rückgebauten B31 kann es demnach weiterhin zu Staus kommen (BZ). Die BZ kommentierte, lokale Entscheidungsträger:innen sähen in dem Projekt einen „echten städtebaulichen Schritt“ und die Chance, Freiburg „vom Verkehr zu befreien“, doch würden diese Vorteile Kritiker kaum überzeugen.
(Freiburg, Verkehrswende): Die BZ berichtet von der Kritik am „Freiburger Dialog“ zum Thema Verkehr, auf dem hauptsächlich männliche Redner und das Automobil vertreten seien. Die Kritik äußerten 10 Aktivistinnen und Lokalpolitikerinnen in einem offenen Brief.
(Freiburg, Verkehrswende): Die Stadtverwaltung Freiburg will die Idee einer autofreien Carl-Kistner-Straße in Haslach prüfen und hat angekündigt, Ende dieses Jahres einen Prozess mit Bürgerbeteiligung zu starten (BZ).
(Aktuell, Bauwende, Freiburg, Gute Beispiele): In Haslach ersetzt die Stadtbau 143 alte durch 259 neue Wohnungen: Inkl. begrünte Solar-Dächer, Mieterstrommodell, Fernwärme, teilweise Holzbau und Altbaum-Umzüge
(Freiburg, Gute Beispiele, Klimawende, Warum wir handeln müssen): Beispielgebende Horbener!: Straßenlaternen werden künftig bis 5 Uhr morgens abgestellt um damit ein Zeichen zu setzen und auch Geld sparen.
(Freiburg, Versorgungs-Souveränität): Die Grundidee des Freiburger "Weltacker"-Vereins ist simpel: Menschen sollen hautnah erleben, dass es effektiver ist, Gemüse zum Verzehr anzubauen – statt viel mehr Tierfutter, um wenig Fleisch zu erzeugen. Weltacker-Einführungen: am Sonntag, 23. Oktober, 15 Uhr, bei den Hochbeeten hinter dem Bolzplatz. (BZ; weltacker-freiburg [at] posteo.de ())title=""